top of page
Baumwipfel

BAUMKRONE SCHNEIDEN

Baumkronenschnitt - Für gesunde und geformte Bäume

Der Baumkronenschnitt, auch als Kronenreduktion bekannt, ist eine spezielle Schnitttechnik, die darauf abzielt, die Größe der Baumkrone selektiv zu reduzieren und gleichzeitig die natürliche Form des Baumes zu erhalten oder wiederherzustellen. Dieser Eingriff dient verschiedenen Zwecken wie der Verbesserung der Baumgesundheit, der Erhöhung der Verkehrssicherheit – auch für Fußgänger – und der Verschönerung des Erscheinungsbildes. Beim Kronenschnitt entfernt man gezielt Äste, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Höhe und Breite der Krone zu erreichen. Dabei werden tote, kranke oder beschädigte Zweige entfernt, was die Vitalität des Baumes fördert und das Risiko von herabfallenden Ästen minimiert. Durch die verbesserte Luftzirkulation und den erhöhten Lichteinfall wird zudem der Befall mit Schädlingen und Krankheiten reduziert.

Samuel Kraft

Inhaber

FLL zertifizierter »European Tree Worker"

WAS VERSTEHT MAN UNTER KRONENPFLEGE?

 Der Kronenschnitt (Kronenreduktion oder Kronenkürzung):
Beim Kronenschnitt werden gezielt Äste in der Krone eines Baumes entfernt oder eingekürzt, um die Größe und Form der Krone zu reduzieren und dabei gleichzeitig zu gestalten. Dabei achten wir darauf, die natürliche Form des Baumes zu erhalten und nicht mehr als 20 - 25 % der Krone in einer Saison zu entfernen.

Wozu dient der Kronenschnitt?

Ein gut durchgeführter, also fachgerechter Kronenschnitt bzw. eine Kronenkürzung dient zu verschiedenen Zwecken:

  • Verbesserung der Baumgesundheit durch Entfernen von toten, kranken oder beschädigten Ästen

  • Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Reduzierung der Bruchgefahr

  • Verbesserung der Ästhetik und Anpassung an den verfügbaren Raum

  • Förderung der Luftzirkulation und des Lichteinfalls in der Krone

Und was ist eine Kronenkürzung?

Bei der drastischeren Kronenkürzung werden Äste bis in das alte Holz, oft ohne Rücksicht auf die natürliche Aststruktur gekürzt. Dabei werden Äste auf Stummel gekappt, was zu einer unnatürlichen, verstümmelten Erscheinung führt.

Die Kronenkürzung ist eine schädliche Praxis, die verschiedene negative Folgen hat:

  • Entfernen eines Großteils der blattragenden Zweige, was den Baum schwächt

  • Zerstörung der natürlichen Kronenstruktur und Ästhetik des Baumes

  • Förderung von schwachen, dicht stehenden Trieben an den Schnittstellen

  • Erhöhtes Risiko für Fäulnis und Pilzbefall an den großen Schnittwunden

  • Verkürzung der Lebensdauer und Beeinträchtigung der langfristigen Gesundheit des Baumes

 

Im Gegensatz zum fachgerechten Kronenschnitt sollte die Kronenkürzung daher vermieden werden. Sie stellt keine nachhaltige Lösung dar und schadet dem Baum mehr, als sie nützt. Stattdessen sollten alternative Methoden wie selektiver Kronenschnitt oder regelmäßige Auslichtung angewendet werden, um die Größe und Form der Krone zu kontrollieren und die Gesundheit des Baumes zu erhalten.

Was versteht man unter naturgemäßer Kronenpflege?

Die naturgemäße Kronenpflege ist ein Ansatz zur Baumpflege, der darauf abzielt, die natürliche Entwicklung und Struktur der Baumkrone zu erhalten und zu fördern. Dabei werden Schnittmaßnahmen so durchgeführt, dass sie die artspezifische Wuchsform und Ästhetik des Baumes respektieren und unterstützen.

 

Ziele der naturgemäßen Kronenpflege sind:

  1. Erhalt der natürlichen Kronenform: Schnitte werden so gesetzt, dass sie die charakteristische Wuchsform der jeweiligen Baumart erhalten. Drastische Formveränderungen werden vermieden.

  2. Selektive Entnahme: Es werden gezielt Äste entfernt, die abgestorben, geschädigt, krank oder strukturell schwach sind. Auch kreuzende oder reibende Äste werden entfernt, um Verletzungen zu vermeiden.

  3. Auslichten statt Einkürzen: Beim Auslichten werden Äste bis zum Ansatz oder bis zu einem geeigneten Seitenast entfernt. Das Einkürzen von Ästen wird vermieden, da es zu unnatürlichem Neuaustrieb führen kann.

  4. Schnittmenge begrenzen: In einer Saison sollten, nicht mehr als 20 – 25 % der Blattmasse entfernt werden, um den Baum nicht zu überlasten und seine Vitalität zu erhalten.

  5. Große Schnittwunden vermeiden: Schnitte werden fachgerecht ausgeführt, um die Wundgröße zu minimieren und eine gute Wundreaktion zu fördern. Große Schnittwunden und Aststummel werden vermieden.

  6. Berücksichtigung der Baumart und des Standorts: Die Schnittmaßnahmen werden an die spezifischen Bedürfnisse und Wachstumseigenschaften der jeweiligen Baumart angepasst. Auch der Standort und die Umgebungsbedingungen werden berücksichtigt.

Das Ziel der naturgemäßen Kronenpflege ist es, die Gesundheit, Stabilität und Ästhetik des Baumes langfristig zu erhalten. Durch regelmäßige, fachgerechte Schnitteingriffe wird die Entwicklung einer stabilen Kronenstruktur gefördert und Gefahren wie Astbruch vorgebeugt. Gleichzeitig wird die ökologische Funktion des Baumes als Lebensraum und Nahrungsquelle für Tiere bewahrt. Die naturgemäße Kronenpflege erfordert Fachwissen über Baumbiologie, Schnitttechniken und artspezifische Anforderungen.

PASSIONIERTE KRONENPFLEGE FÜR IHRE BÄUME

Für einen ordnungsgemäßen & sicheren Kronenschnitt sind Fachwissen, Erfahrung und die richtigen Techniken unerlässlich. Unsachgemäße Schnitte können langfristige Schäden verursachen und sogar zum Absterben des Baumes führen. Daher ist es ratsam, für größere Baumschnittarbeiten einen zertifizierten Baumpfleger zu beauftragen. Mit regelmäßiger und fachkundiger Baumpflege durch Kronenreduktion bleiben Ihre Bäume gesund, sicher und ästhetisch ansprechend. Investieren Sie in das Wohlergehen Ihrer grünen Riesen und profitieren Sie von einer aufgewerteten Landschaft und einem sicheren Umfeld.

bottom of page